Bücher







Ferry Hirschmanns "Die memon Revolution"

Die Geschichte einer Technologie, die auch Ihr Leben verändern kann

Autor Ferry Hirschmann schildert auf anschauliche Weise, wie die Selbstheilungskräfte von Natur und Mensch durch das memonizer-System wieder aktiviert werden, wie Migräne, Schlafstörungen oder Nervenschmerzen binnen kürzester Zeit verschwinden. Ein Interview mit dem Entwickler des Systems, Winfried M. Dochow, sowie ein Gespräch mit den Gründern des Unternehmens memon, Erika und Hans Felder, vermitteln uns ein Bild von den Anfängen dieser innovativen Technologie, von der beharrlichen Kraft des Glaubens und der durchgreifenden Macht einer Idee. Und so zeigt sich im zunehmenden Erfolg dieser ganzheitlichen, auf physikalischen Gesetzen beruhenden Methode einmal mehr, was vor rund zweihundert Jahren schon Friedrich Hölderlin wusste: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“


Berd Bruns "Achtung Wasser"

Einblicke in die Seele des Wassers

Mit atemberaubenden Fotos gelang es Naturforscher Bernd Bruns, die verschlüsselte Sprache lebendigen Wassers sichtbar zu machen. Als Pionier auf dem Gebiet der Hydrologie schaffte er es erstmalig, Wasser in seinem natürlichen Fliesszustand abzulichten. Seine Illustrationen gelten in der Fachwelt als Sensation und sollen mit diesem Buch nun auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. So wird die Botschaft dieses Lebenselixiers, das Wunder seiner inneren Struktur, jedermann zugänglich gemacht. Was beinhaltet der Begriff "Information"? Wie zeigen sich die Strukturen positiv gereiften Wassers? Wie können wir dem lebensspendenden Element mehr Achtung und Verständnis entgegenbringen? Was muss geschehen, damit das Wasser wieder in seiner ursprünglichen Kraft und Energie fließt? Anschaulich und lebendig schildert der leidenschaftliche Fotograf und Wissenschaftler seine eigenen Erfahrungen mit dem spannenden Element und führt den Leser so zu einer neuen Dimension des Wassermysteriums.
www.achtungwasser.de

Sabine und Ekkehard Sirian Scheller "Candidalismus?!"

Beeindruckt hat uns ein Verfahren der Fa. Memon, wonach die pathogene Schwingung elektromagnetischer Wechselfelder sowie die hochfrequente Strahlung von Handys und DECT-Geräten praktisch ausgeschaltet wird. Es handelt sich hierbei um das memonizer-System, eine innovative und absolut umweltverträgliche Technologie, die bisher sämtlichen komplementärmedizinischen Messungen standgehalten hat. Bei der Verfahrensweise der Informations-Transformation geht man von folgender Überlegung aus: Jede Materie besitzt ihr ureigenes Schwingungsmuster, das heißt, jeder Stoff kann theoretisch über die ihr zugrunde liegende Schwingung und die entsprechende Information definiert werden. Das Memon- System verwandelt oder transformiert nun im wörtlichsten Sinne die pathogenen, d.h. naturfremden Schwingungen elektrischer Geräte; insbesondere auch die belastende, hochfrequente Mikrowellenstrahlung, die von Handys und DECT-Telefonen ausgeht. Das heißt: Die pathogenen Informationen werden nicht abgeschirmt oder überlagert (beides Maßnahmen, die sich letztlich als unvollkommen erwiesen haben), sondern mittels einer aktiven, gezielten Einflussnahme vollständig gelöscht. Dies ist insofern ein verblüffender ganzheitlicher Ansatz, als er für E-Smog gleichermaßen gilt wie für Handystrahlung, Wasser, Luft, KFZ-Belastung und geopathogene Störzonen. Die menschliche Zellschwingung befindet sich im Bereich des für uns sichtbaren Lichtspektrums und wirkt weitgehend im rechtspolaren Abschnitt. Sie ist niederfrequent, während beispielsweise Handystrahlung hochfrequent ist. Das Transformer- System von Memon pulst demnach ausschließlich im rechtspolaren, das heißt natürlichen und zellverträglichen Abschnitt. In Kombination mit der Löschung der schädlichen Information trägt der Transformer so zu einer weitgehenden, wenn nicht vollkommenen Harmonisierung der belasteten Umgebung bei. Die Fa. Memon bietet ein umfassendes Programm an, die Systeme sind einfach zu installieren; weitere Informationen bei der Fa. Memon direkt.

Ruediger Dahlke "Schlaf,"

die bessere Hälfte des Lebens

Natürlich gibt es auch eine Fülle von Abschirmvorrichtungen aus in der Regel gut gemeinten alternativen Quellen, deren Wirksamkeit jedoch schwer zu überprüfen ist. Im Heil-Kunde-Zentrum in Johanniskirchen haben sich die Systeme von Memon, einer Firma, die kombinierte Lösungen für Wasser- und Raum- beziehungsweise Elektrosmogprobleme anbietet, am besten bewährt. Auch wenn die wissenschaftlichen Untersuchungen diesbezüglich noch in den Anfängen stecken, gibt es für die Wirksamkeit der Memon-Technik neben dem subjektiven Empfinden doch einige überzeugende Hinweise.





Silvio Hellemann, Die Geheimnisse erholsamen Schlafs und langen Lebens

Völlig überrascht war ich deshalb, als ich bei einer Messe auf die Produkte der Firma Memon Umwelttechnologie traf. Zunächst einmal war ich von der Integrität der Berater positiv beeindruckt. Soviel fachkompetente Beratung und fundiertes Wissen über Umweltbelastungen und den Möglichkeiten zur Reduzierung derselben lenkten gleich meine Aufmerksamkeit auf ihre Produkte. Also entschied ich mich, ihre sogenannten "Transformer" auf Herz und Nieren zu prüfen. Ich beschloss, einige Testreihen unter spezieller Berücksichtigung der Wirkung hinsichtlich einer Reduzierung von Erdstrahlen- und Elektrosmogbelastungen durchzuführen. Alle Untersuchungen lieferten ausnahmslos sehr gute Ergebnisse. Die Luft wurde dank der gleichzeitig mitverschobenen Polaritätsebene im gesamten Zweifamilienhaus frischer. Diese Wahrnehmung ist durch die Ausbildung eines negativen Ionenflusses von der Zimmerdecke zum Fußboden erklärbar, der eigentlich in allen Räumen stets ausgebildet sein sollte. In der Regel wird er allerdings durch Umweltbelastungen ohne einen entsprechenden Transformer abgeblockt. Die Staubkonzentration in der Luft nahm stark ab, ich konnte leichter atmen, ja, ich gewann sogar den Eindruck, der Klang meiner Stereoanlage verbessere sich. Doch wesentlich war für mich, dass ich durch die komplette Löschung der Elektrosmogbelastung im gesamten Haus "wie ein Murmeltier" gut und tief schlafen konnte.

Petra Lazarus, Die Lazarus Methode

Ausleitung über Trinken

Reines Wasser ist eine wesentliche Voraussetzung für eine gute Gesundheit. Für die Unterstützung der verschiedenen Ausleitungsverfahren ist das Trinken von reinem Wasser besonders wichtig. Während "normalerweise" von 1,5 bis 2 Litern Wasser die Rede ist, wird man während Ausleitungen eher in Richtung 3 Liter gehen, um den Vorgang zu unterstützen. Es wäre gut, das Wasser zu erwärmen.
Gerne weise ich an dieser Stelle auf ein besonderes Hilfsmittel zur Trinkwasseraufbereitung hin, das von der Firma Memon-Umwelttechnologie Rosenheim und dem Erfinder Winfried Dochow hergestellt wird.




Dr. Manfred B. Hartmann "Praxisbuch der Einhandrute"

Der Autor Dr. Manfred B. Hartmann empfiehlt die memon-Umwelttechnologie in seinem Lieferantenverzeichnis auf Seite 207 und in seinen Vorträgen.

Referenzen

Hier finden Sie einen Auszug von Referenzobjekten, die mit der memon® Technologie ausgestattet sind!
www.memon.eu
| Home | | Aktuelles | | Termine | | Links | | Kontakt |
hohe Wasserqualität gesunde Luft gesundes Wohnen sicher im Auto strahlungsfreies Telefonieren Störfeldmessungen Produkte/Bestellung Wirkungsweise Bücher
Seitenanfang
© 2004 - 2014 Kohl Umwelttechnik Facebook Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweise